• © Robert Kneschke stock.adobe.com

Bürgerliches Engagement

© Landkreis Coburg

Das Ehrenamt

Das Ehrenamt bereichert das Zusammenleben unserer Gesellschaft und bietet für Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen Hilfe und Unterstützung. Gesellschaftliches Engagement ist nicht nur sinnvoll, es macht auch richtig Spaß. Denn kaum etwas ist erfüllender, als mit den eigenen Fähigkeiten und Talenten im Leben anderer Menschen einen spürbaren Unterschied zu machen. Als Ausgleich zum Job, Abenteuer nach der Schule oder Weiterbildung im Ruhestand - wer sich engagiert, erfährt nicht nur Dankbarkeit, sondern auch jede Menge über sich selbst.

Koordinierungszentrum Bürgerliches Engagement

Das Koordinierungszentrum Bürgerliches Engagement des Landkreises Coburg unterstützt und fördert die Tätigkeiten aller Ehrenamtlichen und hilft beim Aufbau der nötigen Infrastruktur, Vernetzung und/oder Beantragung von Fördermitteln.

Möchten Sie ehrenamtlich in einem Projekt tätig werden? Das Koordinierungszentrum begleitet Sie komplett während Ihrer Tätigkeit und steht als Ansprechpartner in allen Fragen unterstützend zur Seite.

Koordinierungszentrum Bürgerliches Engagement

Tanja Altrichter
09561/514-2261
E-Mail senden

Die Bayerische Ehrenamtskarte

© Landkreis Coburg

Mit der Ehrenamtskarte möchte der Landkreis Coburg den vielen Menschen, die sich in verschiedensten Bereichen jeden Tag für Andere und für das Gemeinwohl einsetzen "Danke" sagen. Die Stadt und der Landkreis bieten eine gemeinsame Ehrenamtskarte an.  Die Ehrenamtskarte bietet Preisnachlässe und Vergünstigungen unterschiedlichster Art und gilt dabei im gesamten Freistaat Bayern.

Ehrenamtlich Tätige, Vereine, Organisationen und andere Initiativen können die Ehrenamtskarte beim Landratsamt Coburg beantragen.

Koordinierungszentrum Bürgerliches Engagement

Tanja Altrichter
09561/514-2261
E-Mail senden
Marienvereine

In vielen, meist kleineren Ortschaften im Landkreis Coburg gibt es Marienvereine. In diesen wird hilfsbedürftigen Mitgliedern gemeinschaftlich und ehrenamtlich Hilfestellung im Krankheitsfall angeboten.

Hilfe für Nachbarn Coburg e. V.

Der Verein ist ein soziales Projekt, das von der Sparkasse Coburg-Lichtenfels und der Neuen Presse Coburg ins Leben gerufen wurde, mit Beteiligung von: ASB Coburg, AWO Coburg, BRK Coburg, Caritas Coburg, Diakonie Coburg sowie Stadt und Landkreis Coburg. Alle Helfer und Vorstandsmitglieder führen ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. Die Spenden gehen zu 100 % und direkt bei den Hilfsbedürftigen ein.

Bei Interesse wenden Sie sich an:

Hilfe für Nachbarn Coburg e. V.

Markt 2-3, 96450 Coburg
09561/70-1070
Website besuchen

c/o Sparkasse Coburg-Lichtenfels

Nachbarschaftshilfe

Im Rahmen der Nachbarschaftshilfe unterstützen sich Bürger ehrenamtlich und kostenfrei. Die folgenden Stellen bringen Hilfe suchende und helfende Nachbarn zusammen:

Ein Herz für Nachbarn Bürgerschaftlich engagierte Nachbarschaftshilfen der AWO

Für weitere Informationen wenden Sie sich an den AWO Treff am Bürgerplatz Rödental oder den AWO Bürgertreff Ebersdorf.

Nachbarschaftshilfe "Hallo Nachbarn" des ASB Coburg Land

Sonneberger Straße 25, 96465 Neustadt b.Coburg
09568/929-0
Website besuchen

Oma- und Opa-Vermittlung für Kinder der Stadt Coburg und Landkreis e. V.

Nicht in jeder Familie leben die Großeltern heutzutage noch vor Ort und können die Eltern bei der Betreuung der Kinder unterstützen. Diese Lücke versucht die Oma- und Opa-Vermittlung zu schließen. Die Leihomas und -opas verbinden Generationen und machen oft das Unmögliche möglich: Wenn beispielsweise die Kinder erkranken und die Eltern nicht zu Hause bleiben können, wenn der Kindergarten geschlossen hat oder wenn die Eltern in Ruhe einkaufen oder sich einfach eine Auszeit gönnen wollen, sind die Leihgroßeltern da, bei manchen regelmäßig, bei anderen nur im Notfall.

In der Regel findet an jedem letzten Donnerstag im Monat ein Gesprächskreis im Ämtergebäude der Stadt Coburg statt, bei dem sich Familien und Senioren persönlich kennenlernen können. Um Anmeldung per E-Mail wird gebeten.

Oma- und Opa-Vermittlung, Vermittlung und Anfragen

0175/9870029
E-Mail senden

ab ca. 16.00 Uhr bevorzugt jedoch per E-Mail

© www.pixabay.com